Andere Länder - Andere Sitten

" Andere Länder - andere Sitten." Dies gilt natürlich auch bei Hochzeiten. In China, zum Beispiel, muss der Bräutigam immer zuerst eine Aufgabe lösen, erst dann darf er seine Braut sehen. In Russland wird das frisch vermählte Brautpaar auf Stühlen herumgetragen. Während im Libanon die Gäste mit Kerzen um das Brautpaar stehen, ist es in Großbritannien der Brauch, dass die Braut in den ersten 4 Wochen der Ehe Honigwein trinkt. Das soll ihre Fruchtbarkeit anregen. Wusstet ihr, dass dieser Brauch auch der Ursprung der Bezeichnung " Honeymoon" ( Flitterwochen) ist?

Das Herzstück einer persischen Trauung ist das Sofreh-ye Aghd. Hierbei handelt es sich um einen zeremoniell gestalteten Tisch, dessen einzelne Komponenten uralten Traditionen entsprechen. Sie alle sollen dem Brautpaar Glück, Gesundheit und Wohlstand bringen. Während der Trauzeremonie wird von glücklich verheirateten Verwandten ein seidener Schal über die Köpfe des Brautpaars gehalten und zwei Zuckerhüte aneinander gerieben. Das soll die Ehe mit " Süße " segnen. 

In Deutschland sind es nicht nur der Pfennig im Schuh und der Brautstraußwurf gängige Bräuche, sondern auch , dass die braut vier Dinge bei sich trägt: Etwas Altes, etwas Neues, etwas Geliehenes und etwas Blaues. 

Das Alte steht für das bisherige Leben der Braut. Es stellt die Bindung an die Familie dar und steht für das Vertraute. Viele Bräute tragen ein Accessoire aus der Familie, z.B. ein Erbschmuck oder etwas, was die Brautmutter bereits bei ihrer Hochzeit getragen hat. " Etwas Neues" ist der Start in neue Eheleben und das gemeinsame Glück. Das kann das neue Hochzeitskleid oder auch der Hochzeitsstrauß sein. " Etwas Geliehenes" sollte im Idealfall von einer verheirateten Familienangehörigen oder einer Freundin stammen. Es verbindet das Glück, dass die bereits Vermählten dem Hochzeitspaar borgen und das sich auf Braut und Bräutigam übertragen soll. "Etwas Blaues" stand früher für Reinheit und Treue und war daher für Hochzeiten sehr beliebt. Laut englischer Tradition lautet es: " Married in Blue, lover be true. " Aus diesem Grund tragen viele Bräute auch ein blaues Strumpfband. 

 

Für die Hochzeitsgesellschaft ist es auch toll, wenn sie bei diesen Ritualen mit einbezogen wird. 

 

In diesem Sinne passt das englische Sprichwort ganz gut: " A Ritual is important to us as human beings. It ties us to our traditions and our histories. "

 

Text: Brautgeflüster

Fotos: Evelina Galinis

 

 

Liebeskollektiv | Das kreative Hochzeitsnetzwerk im Ruhrgebiet